2 Gratis-Proben     3-4 Tage Lieferzeit     Versandkostenfrei ab CHF 29     Gratis-Geschenkverpackung
FilialenAKTIONEN

FÜR DICH: 25 %* geschenkt ab CHF 100 Bestellwert – gönn dir deine Favoriten! | Code:SPECIAL25Code kopieren

Oud Parfum

()
Sortieren nach:

Oud-Parfums: So duftet der Orient

Modern, warm, hölzern und mit einer sexy Note – genauso duftet es, wenn es um Oud geht. Was sich hinter dem besonderen Duftstoff verbirgt und welche Nischendüfte wahrlich (g)oud duften, verraten wir in unserem Duft-Guide!

Orient trifft Okzident

Das ätherische Öl aus dem Harz des Adlerholzbaumes hat wie ein Wüstensandsturm die Welt der Düfte erobert. Bereits seit 2000 Jahren in Arabien dank seiner aphrodisierenden Wirkung bekannt und noch heute auf den Basaren als Räucherwerk zur Parfümierung der Kleidung und des Körpers beliebt, begeistern internationale Parfümeure seit Beginn des 21. Jahrhunderts auch die westliche Welt mit diesem Luxusgut. Doch nicht das Holz der Bäume ist so wertvoll: Auf das Harz kommt es an! Das eigentliche Geheimnis sind dabei Schimmelpilze, die die entsprechenden Bäume während ihres Wachstums befallen und so für eine Veredlung des Baumharzes sorgen – so entsteht der typische Oud-Duft.

Ein Duft, der Lust auf mehr macht

Sinnlich, aromatisch, sexy: Ob Herren, Damen- oder Unisexduft – Oud-Parfüms wird eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Waren es zu Beginn eher Herrendüfte, die auf den bis dahin ungewöhnlichen Duftstoff setzten, sind es aktuell vermehrt Oud-Duftkreationen für Damen, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Besonders beliebt: Kompositionen mit Vanille-Noten und orientalischen Gewürz-Akkorden – pure Oud-Düfte wären nämlich viel zu intensiv und teuer.

Duftende Oud-Couture

Wie ein Hauch aus 1001 Nacht verströmen Oud-Parfums ihr einzigartiges Flair, Exotik und pure Sinnlichkeit. Und das Schöne: Die duftende Oud-Couture kleidet sowohl Männer als auch Frauen olfaktorisch gut.

Bekannte Oud-Düfte

Yves Saint Laurent – M7 Oud Absolu

Der Klassiker ist der Herrenduft Yves Saint Laurent M7, der dem kostbaren Duftöl 2002 mit Tom Ford in der Führungsriege erstmals die Türen in die Welt des Parfums öffnete. Statt mit dem neuen Duftstoff zu werben, sorgte die dazu passende Kampagne allerdings mit einem splitterfasernackten Mann für Furore. Provokativ ist der Duft auch heute noch dank Ingredenzien wie Bergamotte, Mandarine und Rosmarin, die auf Oud-Harz, Patschuli und Vetiver treffen.

Maison Francis Kurkdijan Paris – Oud

Er gilt als einer der größten Parfümeure unserer Zeit: Francis Kurkdjian. Sein Name ist ein Synonym für kostbare Kompositionen auf höchstem Niveau. Kein Wunder also, dass sich das Genie nicht nur mit einem einzigen Oud-Duft in seinem Sortiment zufrieden gibt – er bringt einfach direkt eine ganze Kollektion raus. Ob Satin Mood, Velvet Mood, Silk Mood oder Cashmere Mood – alle Parfüms sind Unisex-Düfte und besonders charakterstark.

Juliette has a gun – Another Oud

Die Marke Juliette Has a Gun verzaubert mit modernen und romantischen Duft-Kompositionen, die verführen sollen. Welcher Duftstoff würde beim Thema „Verführung“ schon besser passen als Oud? Das haben sich wohl auch die Verantwortlichen bei Juliette has a gun gedacht: Another Oud ist eine charismatische und sehr zeitgemäße Duft-Komposition mit zitrischen und holzigen Noten – vorprogrammierter Duftrausch!

Tom Ford – Oud Wood

Kreierte er M7 damals noch für eine andere Marke, hat Tom Ford inzwischen auch seinen eigenen Oud-Duft auf den Markt gebracht: Oud Wood. Die Komposition des beliebten Designers eröffnet sein Bouquet mit exotischem Rosenholz und sinnlichem Kardamom, kombiniert mit üppigem chinesischem Pfeffer. Im Herzen wird die Haut sanft mit viel Wärme und einer rauchigen Komposition von kostbarem Agarholz, Sandelholz und Vetiver umhüllt. Besonders intensiv!