Versandkostenfrei ab     2 Gratis-Proben    3–5 Werktage Lieferzeit    
Make-up

Schlupflider schminken

Schritt für Schritt

Schlupflider lassen ein sorgfältig geschminktes Augen-Make-up oft einfach "verschwinden". Beachtest du jedoch unsere Tipps, kannst du auch Schlupflider mit Lidchatten und Co. wirkungsvoll in Szene setzen. Wir verraten dir, worauf es beim Schminken von Schlupflidern ankommt und zeigen dir Schritt für Schritt, wie du dir bei Schlupflidern wache Augen und einen atemberaubenden Augenaufschlag zauberst.

Kurz und knapp: Tipps zum Schlupflider schminken

  • Eine Eyeshadow Base verhindert, dass dein Lidschatten sich in der Lidfalte absetzt.
  • Eyeliner und Co. stempeln sich bei Schlupflidern gerne in der Lidfalte ab. Nutze deshalb wasserfeste Formulierungen.
  • Kreiere mit Lidschatten eine etwas höhere Lidfalte, um deine Augen zu öffnen.
  • Trage deinen Lidschatten mit offenen Augen auf.

Schlupflider schminken: Alltagstaugliche Step-by-Step-Anleitung

Deine Augen optisch grösser zu schminken, gelingt dir auch mit Schlupflidern. In unserem Tutorial erfährst du, wie du dir Schritt für Schritt einen wunderschönen alltagstauglichen Eyeshadow Look zauberst. Dafür benötigst du lediglich eine Lidschattenbase, eine neutrale Lidschattenpalette, Lidschattenpinsel, einen Eyeliner, eine Mascara sowie Augenbrauengel.

1. Primer

Verteile Primer auf deinem Lid. Dafür kannst du entweder einen Finger oder ein Make-up-Schwämmchen verwenden. Der Primer sorgt dafür, dass Lidschatten & Co. an Ort und Stelle bleiben und intensiviert das Farbergebnis. Bei Schlupflidern ist eine Lidschatten-Grundierung besonders wichtig. Der Grund: Augenlid und Wimpernkranz berühren sich. Deshalb verwischt das Augen-Make-up schneller, wenn du keinen Primer aufträgst.

2. Bewegliches Lid schminken

Trage nun den Lidschatten auf. Verwende dabei Nuancen, die farblich aufeinander abgestimmt sind. Töne aus derselben Farbfamilie wie zum Beispiel Hellbraun, Dunkelbraun und Beige schaffen weiche Übergänge. Damit sorgst du für ein makelloses Ergebnis. Schminke dein bewegliches Lid mit einem hellen, leicht schimmernden Ton. So hebt es sich optimal ab.

3. Lidfalte betonen

Bringe mithilfe eines Pinsels eine dunklere Farbnuance auf deine Lidfalte. Hebe dafür dein Schlupflid mit der Fingerspitze vorsichtig an. Zeichne hier einen halbmondförmigen Bogen, der noch etwas über die natürliche Lidfalte hinaus geht. Durch die dunklere Farbe schaffst du optisch mehr Tiefe und dein Auge wirkt grösser.

4. Verblenden

Verblende die Übergänge zwischen den beiden Farbnuancen gut mit einem fluffigen Pinsel. Es sollten keine harten Kanten zu sehen sein, damit dein Make-up ebenmässig und harmonisch wirkt.

5. Highlights setzen

Setze jetzt direkt unter dem Augenbrauenbogen einen Akzent mit Highlighter. Dein Auge strahlt natürlich und sieht noch grösser aus!

6. Mascara auftragen

Tusche deine Wimpern mit dunklem Mascara. Tiefschwarze Wimperntusche öffnet deinen Blick und sorgt für einen dramatischen Augenaufschlag. Deine Augen strahlen besonders, wenn du die äusseren Wimpern stärker betonst. Bei Schlupflidern gilt: Verwende hochwertige und vor allem wasserfeste Produkte.

7. Augenbrauen betonen

Kämme deine Augenbrauen mit einem Bürstchen nach oben und fixiere sie mit Gel. Schön geschwungene Brauen betonen deine Augen und geben deinem Make-up den letzten Schliff.

Schlupflider schminken: Tipps für besondere Anlässe

Zu besonderen Anlässen wie einer Party oder vielleicht sogar dem schönsten Tag in deinem Leben intensivierst du deinen Augenaufschlag mit nur wenigen Handgriffen. Damit deine Augen noch grösser wirken, setzt du helle Akzente im inneren Augenwinkel – ein wenig weiss-schimmernder Lidschatten öffnet den Blick. Hellbeiger Lidschatten am unteren Wimpernkranz oder weisser Kajal in deiner Wasserlinie vergrössern dein Auge optisch. Ziehe anschliessend einen schmalen Lidstrich mit einem feinen Eyeliner. Beginne dabei am äusseren Augenwinkel und zeichne nach aussen. Anschliessend verbindest du die Linie mit deiner Lidfalte, anstatt mit deinem Wimperkranz und malst das entstandene "Schwänzchen" mit deinem Eyeliner aus. So gehst du sicher, dass dein Eyeliner auch bei geöffneten Augen schön geschwungen aussieht. Ein klassischer Look, auch geeignet für ein Braut-Make-up bei Schlupflidern.

Das solltest du beim Augen-Make-up für Schlupflider beachten

  • Wasserfeste Produkte verwenden: So kann das Make-up auf deinem Lid nicht verwischen oder sich dein Lidstrich in deiner Lidfalten abstempeln.
  • Äussere Wimpern mit dunklem Mascara betonen: So wirkt dein Augenaufschlag noch intensiver.
  • Lidschatten mit offenen Augen auftragen: Auf diese Weise kannst du besser erkennen, wie du deinen Lidschatten auftragen solltest, ohne dass er in deiner Lidfalte verschwindet.
  • Lidschatten höher ansetzen: Kreiere mit Lidschatten eine Lidfalte etwas über deiner natürlichen Lidfalte. Auch deinen schimmernden Lidschatten kannst du weiter als gewohnt nach oben verblenden.

Weitere Make-up-Themen:

Make-up Tipps

Wimpernzange benutzen

Eine Wimpernzange kann den Wimpern einen tollen Schwung verleihen. Wir erklären, wie du sie richtig benutzen und dein perfektes Modell finden kannst.

MEHR ERFAHREN

Schminken für Anfänger*innen

Lidschatten auftragen

Pudring, Cremig oder doch lieber als Stift? Lidschatten punktet in unzähligen Formen und Farben. Wie du ihn am besten aufträgst, zeigen wir dir hier.

MEHR ERFAHREN

Make-up Looks

Abend-Make-up

Wir zeigen dir, was ein typisches Abend-Make-up ausmacht und wie du in nur fünf Schritten einen glamourösen, eleganten und aufregenden Look kreierst.

MEHR ERFAHREN