Versandkostenfrei ab     2 Gratis-Proben    3–5 Werktage Lieferzeit    
Hautpflege

Flavonoide

Flavonoide verleihen Pflanzen ihre prächtigen Farben, doch sie sind weitaus mehr als nur Farbstoffe. Denn Flavonoide entfalten schützenden, antientzündliche und antioxidative Eigenschaften – weshalb sie als kosmetische Inhaltsstoffe auch in der Hautpflege relevant sind.

Informationen geprüft und erstellt in Kooperation mit der Biochemikerin
Dr. Sarah Schunter aus München.

KURZ & KNAPP: FLAVONOIDE

  • Inhaltsstofflisten-Name (INCI): u. a. Epigallocatechin Gallate, Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Ginkgo Biloba Leaf Extract, Curcuma Longa (Turmeric) Root Extract, uvm.
  • Wirkung: hautpflegend, beruhigend, antioxidativ
  • Anwendungsempfehlung: in Tonern, Seren oder Cremes
  • Hauttypen: alle Hauttypen, auch bei sensibler, empfindlicher und geröteter Haut

Was sind Flavonoide?

Flavonoide gehören zur Familie der Polyphenole und sind verantwortlich für die lebendigen Farben vieler Pflanzen. Flavonoide und Polyphenole sind sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die für ihre antioxidativen Eigenschaften bekannt sind, das heisst sie schützen Pflanzen vor Umweltschäden und UV-Strahlung.

Pflanzen mit hohem Gehalt an Flavonoiden:

  • Grüner Tee
  • Beeren
  • Trauben
  • Hopfen
  • Zitrusfrüchte
  • Rotkohl
  • Soja
  • Olivenöl

Wie wirken Flavonoide auf die Haut?

Aufgrund ihrer schützenden Eigenschaften finden sich Flavonoide auch in der kosmetischen Hautpflege:

  • Antioxidative Wirkung: Flavonoide sind, ähnlich wie Vitamin C, Vitamin E oder Ferulasäure, starke Antioxidantien. Antioxidantien neutralisieren freie Radikale und schützen die Haut so vor oxidativem Stress, der zu vorzeitiger Hautalterung (beispielsweise Falten, Pigmentflecken, Verlust von Spannkraft und Elastizität) führen kann.
  • Hemmstoff des Hyaluronsäureabbaus: Hyaluronidase ist ein Enzym, das im Körper für den Abbau von Hyaluronsäure benötigt wird. Flavonoide hemmen dieses Enzyms in seiner Aktivität und reduzieren so den Abbau von Hyaluronsäure im Bindegewebe. Dadurch kann der Feuchtigkeitsgehalt der Haut besser bewahrt werden.
  • Schutz vor UV-Strahlung: Bis zu 80 % der vorzeitigen Hautalterung geht auf UV-Strahlen zurück. Flavonoide können einen gewissen Schutz vor UV-Strahlen bieten, indem sie die Haut vor den Auswirkungen der UV-Strahlung bewahren. Beachte aber, dass Flavonoide keinen Sonnenschutz ersetzen.
  • Entzündungshemmend: Viele Favonoide wirken antientzündlich und reduzieren die Ausschüttung von Histamin, welches für die Rötung der Haut verantwortlich ist. Flavonoide beruhigen die Haut, lindern Irritationen und fördern ein ebenmässiges Hautbild. Davon profitieren vor allem Personen mit empfindlicher und sensibler Haut.

In welchen Inhaltsstoffen finden sich Flavonoide?

Flavonoide liegen nur selten als Einzelkomponenten in Kosmetika vor, ein Beispiel ist das aus Grüntee stammende Epigallocatechin Gallate (EGCG). Sehr viel häufiger kommen stattdessen Pflanzenextrakte zum Einsatz, um Kosmetikprodukte mit Flavonoiden anzureichern.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, das Pflanzenextrakte je nach Herkunft und Extraktionsmethode potenziell irritierend für die Haut sein können. Daher bietet es sich an, vor Verwendung eines neuen Pflegeproduktes mit entsprechenden Pflanzenextrakten, einen Test auf die Verträglichkeit zu machen. Dazu das fragliche Produkt zunächst an einer unauffälligen Stelle testen, beispielsweise am Hals unterhalb des Ohrs (Patch-Test).

Flavonoid-haltige Pflanzenexktrakte in Kosmetika

  • Ginkgo Biloba Extrakt (INCI: Ginkgo Biloba Leaf Extract): Dieser Extrakt enthält Flavonoide, die die Haut vor freien Radikalen schützen, die die Hautalterung fördern können. Er kann dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und Rötungen zu reduzieren.
  • Traubenkernextrakt (INCI: Vitis Vinifera (Grape) Seed Extract): Traubenkernextrakt ist reich an Oligomeren Proanthocyanidinen (OPC), einer Untergruppe von Flavonoiden. Er hat antioxidative Eigenschaften und kann dazu beitragen, die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen zu schützen.
  • Grüntee-Extrakt (INCI: Camellia Sinensis Leaf Extract): Grüner Tee ist reich an Epigallocatechingallat (EGCG), einem Flavonoid, das entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften hat. Es kann dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und sie vor UV-Strahlung zu schützen.
  • Kamillenextrakt (INCI: Chamomilla Recutita (Matricaria) Flower Extract): Kamillenextrakt enthält Flavonoide wie Apigenin, die beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften haben.
  • Zitrusfruchtextrakte (INCI: Citrus Grandis (Grapefruit) Fruit Extract, Citrus Limon (Lemon) Fruit Extract, Citrus Aurantium Dulcis (Orange) Fruit Extract, usw.): Zitrusfruchtextrakte enthalten verschiedene Flavonoide, die die vor oxidativem Stress schützen können.
  • Kurkumaextrakt (INCI: Curcuma Longa (Turmeric) Root Extract): Kurkuma enthält Curcumin, ein Flavonoid mit antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften. Es kann dazu beitragen, die Haut zu beruhigen und sie strahlen zu lassen.
  • Arnikaextrakt (INCI: Arnica Montana Flower Extract): Arnika ist reich an Flavonoiden wie Helenalin und Quercetin, die dazu beitragen können, Hautreizungen zu lindern und die Haut zu beruhigen.
  • Rosenextrakt (INCI: Rosa Damascena Flower Extract): Rosenextrakt enthält Flavonoide, die die Haut hydratisieren und beruhigen können. Er eignet sich gut für trockene und empfindliche Haut.

Welche Pflegeprodukte enthalten Flavonoide?

Flavonoide finden sich in Produkten, die dem Schutz und der Beruhigung der Haut dienen. Vor allem bei sensibler, empfindlicher und geröteter Haut kommen Flavonoide zum Einsatz und finden sich in nahezu jeder beliebigen Produktkategorie:

  • Reinigungsprodukte
  • Toner, Gesichtswasser oder Essenzen
  • Seren
  • Creme oder Lotionen
  • Masken
  • Augencremes
  • Sonnencremes
  • Gesichtsöle

Skincare-Produkte mit Flavonoiden:

Image alt tag

Dr. Sarah Schunter, Biochemikerin

Über die Autorin

„Wer versteht, wie kosmetische Inhaltsstoffe agieren, setzt den ersten Schritt für eine wirksame Hautpflege“, sagt Biochemikerin Dr. S. Schunter. Als promovierte Biochemikerin entwirrt sie mit Vorliebe die oftmals kryptischen Inhaltsstofflisten von Hautpflegeprodukten: was steckt drin und wie wirkt es. Sie ist überzeugt: Mit diesem Wissen kann für jeden Hauttyp und jeden Hautzustand die richtige Pflege ermittelt werden.

Image alt tag

Weitere Skincare-Themen:

Pflegende Inhaltsstoffe

Vitamin E

Das Antioxidans Vitamin E (Tocopherol) kann die Haut vor äusseren Einflüssen schützen und schenkt ihr glättende Feuchtigkeit. Dabei eignet sich Vitamin E zur Pflege aller Hauttypen.

MEHR ERFAHREN

Hautzustände & Routinen

Normale Haut

Normale Haut bezeichnet einen gesunden und ausgeglichenen Teint. Wie du diesen Hautzustand erhältst und pflegst, liest du hier.

MEHR ERFAHREN

Pflegende Inhaltsstoffe

Resveratrol

Resveratrol kann zum Schutz von Hautzellen sowie Kollagen und Elastin beitragen. Das Antioxidans wird häufig in Anti-Aging-Produkten eingesetzt. 

MEHR ERFAHREN