APP-GESCHENK: 1 von 2 Highlights gratis ab CHF 59** Bestellwert | Code: GETREADYCode kopieren

2 Gratis-Proben     4-5 Tage Lieferzeit     Versandkostenfrei ab CHF 29     Gratis-Geschenkverpackung
FilialenAKTIONEN

Naturkosmetik Zahnpasta - gesunde Zähne mit Mitteln aus der Natur

Konventionelle Zahncremes enthalten oft bedenkliche Substanzen wie das Desinfektionsmittel Triclosan, das nicht nur gegen unerwünschte Bakterien wirkt, sondern zugleich auch der natürlichen Mundflora schadet. Hersteller von Bio Zahnpasta setzen dagegen ausschließlich auf die antibakterielle Wirkung ätherischer Öle. Als zertifizierte Naturkosmetik ausgewiesene natürliche Zahnpasta besteht, soweit möglich, nur aus Inhaltsstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. Für den reinigenden, erfrischenden Effekt sorgen Kräuterauszüge und natürliche Mineralien. Als Konservierungsstoffe sind lediglich Kaliumsorbat und Natriumbenzoat zugelassen. Auf synthetische Farb-, Duft- und Aromastoffe wird grundsätzlich verzichtet.

Womit reinigt natürliche Zahnpasta?

Zahncreme besteht bis zu fünfzig Prozent aus Putzkörpern (Abrasiva), die dazu dienen, die Zähne mechanisch von Belägen zu befreien. Wie stark die schmirgelnde Wirkung ist, richtet sich nach der Korngröße, der Härte und der Oberflächenstruktur der Abrasiva. Naturkosmetik Zahnpasta beinhaltet meist natürliche Putzkörper wie Kreide, Mineralerde oder Kieselerde. Diese Stoffe verfügen über basische Eigenschaften, welche den Zahnschmelz angreifende Säuren neutralisieren können. Herkömmliche Pasten nutzen darüber hinaus künstlich erzeugte Pyrophosphate und Polyethylenkügelchen. Diese Putzkörper werden unterstützt durch Schaumbildner, sogenannte Tenside, welche die Wirkstoffe im Mund verteilen und Schmutzpartikel lösen und binden sollen. Produzenten von Bio Zahncreme verzichten komplett auf Schaumbildner oder nutzen weniger aggressive Kokos- oder Zuckertenside.

Was bewirken die in Naturzahncremes enthaltenen Kräuter?

Die Kräuter in Bio Zahnpasta sind wahre Alleskönner. Sie sorgen für ein frisches Mundgefühl und einen angenehmen Geschmack nach dem Zähneputzen. Je nach Zusammensetzung der Creme wirken sie beruhigend oder erfrischend, durchblutungsfördernd oder zusammenziehend. Sekundäre Pflanzenwirkstoffe haben außerdem einen positiven Effekt auf die Mundflora. Für den Frischekick sorgt in vielen Fällen Pfefferminze. Hamamelis, Propolis und Ringelblume fördern die Heilung kleiner Wunden. Salbei und Teebaumöl bekämpfen Entzündungen. Nelke und Myrrhe wirken antibakteriell. In einigen Naturkosmetik Zahncremes ist zudem Fluor enthalten, das jedoch im Gegensatz zum in der Alternativmedizin umstrittenen Fluorid als unbedenklich gilt.