APP-GESCHENK: Rituals The Ritual of Namasté Set (3-tlg.) ab CHF 49** Bestellwert | Code:RITUALSCode kopieren

2 Gratis-Proben     5-6 Tage Lieferzeit     Versandkostenfrei ab CHF 29     Gratis-Geschenkverpackung
FilialenAKTIONEN
Kosmetik

Angesagte Soap Brows

Brauen-Trend 2021

Hauchdünn gezupft, nachgezeichnet oder abrasiert: Augenbrauen-Trends gab es bereits so einige. Seit einigen Jahren sind volle, möglichst natürlich aussehende Brauen gefragt. Soap Brows heißt der neueste Trend! Vergiss die Pinzette – statt zu zupfen, seifst du deine Brauen jetzt ein. Wir zeigen dir, was hinter Soap Brows steckt, wie du sie Schritt für Schritt nachmachen kannst und welche Hilfsmittel du für die angesagten „Seifen-Brauen“ brauchst.

Was sind Soap Brows?

Soap Brows sind mit Seife gestylte Augenbrauen. Für den Look kämmst du deine Brauenhärchen mit einer Augenbrauenbürste und etwas Seife nach oben. Das sorgt dafür, dass deine Brauen voluminös, dicht und buschig aussehen. Ein weiterer Vorteil: Die Seife fixiert die Brauen besonders stark und hält sie den ganzen Tag in Form. Kein Wunder, dass Make-up Artists schon seit Jahren auf den Seifentrick schwören. Und vom Geheimtipp ist der Style jetzt zu einem der Augenbrauen-Trends 2021 geworden.

Soap Brows: Das sind die Vorteile

  • Einfach zu Stylen: Der Look punktet vor allem durch seine einfache Anwendbarkeit. So sind Soap Eyebrows in nur wenigen Schritten ganz einfach selbst gemacht.
  • Minimalistisch: Du willst schon lange Ordnung in dein Beauty Case bringen und dich auf das wichtigste beschränken? Dann sind Soap Brows genau das richtige für dich – denn für das Styling brauchst du nur Seife, ein Augenbrauen-Bürstchen und etwas Wasser.
  • Günstig und vielseitig: Der Style ist nicht nur trendy, sondern auch eine preiswerte Alternative zu Augenbrauen-Gel und Co. Natürlich kannst du die Seife auch für verschiedene andere Zwecke verwenden, zum Beispiel zum Händewaschen oder Reinigen deiner Make-up-Pinsel.
  • Natürlich: Mit diesem Eyebrow Shaping perfektionierst du deinen No-Make-up-Look – die Trendbrauen sind das richtige für dich, wenn du es natürlich magst.

Augenbrauen färben, formen und fixieren

Alle Produkte findest du hier

Soap Brows: Welche Seife verwenden?

Die richtige Seife bringt deine Augenbrauen optimal in Form. Achte darauf, dass du für Soap Brows keine Seifen verwendest, die viele Duft- oder Farbstoffe enthalten. Der Grund: Sie können deine Haut reizen und Irritationen oder sogar Kontaktallergien hervorrufen. Auch Flüssigseifen sind ungeeignet – sie verkleben die feinen Härchen und lassen deine Augenbrauen feucht und unnatürlich wirken.

Optimal für den Brauen-Look sind feste, transparente Seifen aus Glyzerin. Sie sind hautschonend und hinterlassen keine störenden Rückstände. Auch eine Kernseife kannst du problemlos verwenden – es ist allerdings möglich, dass sie einen leichten Schleier auf deinen Augenbrauen hinterlässt. Mit ein bisschen Übung bürstest du ihn aber mühelos aus. Inzwischen gibt es auch spezielle Brow Soaps: Sie sind für sensible Haut konzipiert und fixieren deine Augenbrauen langanhaltend.

Achtung: Seife ist nicht wasserfest – wenn du an heißen Tagen schwitzt, verläuft sie. Daher solltest du im Sommer oder vor dem Sport besser auf Eyebrow Shaping mit Seife verzichten. Achte auch darauf, dass die Seife nicht mit deinem Make-up in Berührung kommt. Denn treffen die beiden aufeinander, löst sich deine Foundation. Richtig angewendet, hält der Look im Alltag, im Büro oder auf Partys aber stundenlang. Wir verraten dir, wie es funktioniert.

Soap Brows selber machen

Für den Style brauchst du im Grunde nur die geeignete Seife, ein Augenbrauen-Bürstchen und Wasser. Seife und Bürstchen kannst du einzeln oder im Set kaufen. Herkömmliche Glyzerin-Seife zaubert dabei ein genauso schönes Ergebnis wie spezielle Brow Soap. Für ein optimales Finish sorgst du nach der Seifen-Anwendung mit einem Augenbrauenstift, Puder und Highlighter.

Schritt 1: optional - Brauen vorbereiten

Bringe deine Augenbrauen in Form, bevor du mit der eigentlichen Anwendung beginnst. Zupfe dafür einzelne Härchen, die aus der Reihe tanzen, mit einer Pinzette aus. Aber Vorsicht: Der Look lebt von seiner Natürlichkeit. Dichte Augenbrauen sind definitiv gewünscht. Entferne daher nur, was du wirklich für notwendig hälst.

Schritt 2: Bürstchen anfeuchten

Beginne mit dem Augenbrauen-Styling und trage dein Make-up erst danach auf. So stellst du sicher, dass bei der Anwendung nichts verwischt. Nimm dafür als erstes dein Augenbrauen-Bürstchen zur Hand und feuchte es mit etwas Wasser an.

Schritt 3: Seife auftragen

Bewege nun die angefeuchtete Bürste auf der Seife hin und her, sodass sie das Produkt aufnimmt. Achte dabei darauf, dass die Seife nicht zu schäumen beginnt.

Schritt 4: Von unten nach oben bürsten

Fahre nun mit dem Bürstchen durch deine Augenbrauen. Bürste dabei in Wuchsrichtung sanft von unten nach oben, sodass sich die Härchen aufrichten. Wenn du deine Augenbrauen besonders stark fixieren möchtest, kämme sie zuerst nach unten, bevor du sie nach oben kämmst. So verteilt sich die Seife noch besser und deine Brauen bekommen extra viel Halt.

Schritt 5: optional - Brauen betonen und Lücken auffüllen

Ziehe mit einem Augenbrauenstift nun die untere Linie deiner Augenbraue nach. So betonst du ihre Form und sorgst für Kontur. Fülle anschließend mit Augenbrauen-Puder deine Brauen auf, um kleine Lücken zu kaschieren – für ein noch voller wirkendes Endergebnis. Wenn du möchtest, trage zum Abschluss Highlighter unterhalb deiner Augenbrauen auf. Dadurch kommt ihre Form noch besser zur Geltung und der Look wirkt frisch und strahlend.

Schritt 6: am Ende des Tages: Seife auswaschen

Achte unbedingt darauf, dass deine Tools immer sauber sind und keine alten Seifenreste daran kleben. Da die Augenpartie empfindlich ist, solltest du hier immer besonders hygienisch arbeiten. Wasche die Augenbrauenbürste daher nach jeder Anwendung gründlich aus und lasse sie waagerecht trocknen.

Augenbrauen formen

Vor der Fixierung

Weitere Augenbrauen-Trends: So formst du deine Brauen 2021

Natürlichkeit ist gefragt, wenn es um aktuelle Augenbrauen-Styles geht. Zahlreiche Micro-Trends sollen dabei vor allem eins zaubern: volle Augenbrauen! Wir stellen dir verschiedene angesagte Brauen-Looks vor.

Natürlich gestylt: Messy Brows, Boy Brows und Bushy Brows

Alle aktuell angesagten Styles haben eins gemeinsam – sie setzen auf einen natürlichen Look. Die Pinzette kannst du also getrost zur Seite legen und deinen Augenbrauen einfach mal freien Lauf lassen. Besonders bei Messy Brows ist Zupfen nämlich ein absolutes Tabu: Der Augenbrauen-Trend setzt auf Natur pur. Dabei ist es nicht wichtig, ob du dicke oder dünne Brauen hast – denn es kommt in erster Linie darauf an, dass du deine Haare gewollt aus der Reihe tanzen lässt. Kämme deine ungezupften Brauen einfach mit einem Bürstchen nach oben – et voilà, fertig sind die Messy Brows.

Auch bei den sogenannten „Boy Brows“ steht Natürlichkeit an erster Stelle. Wichtig ist, dass deine Brauen möglichst buschig aussehen. Zupfe sie daher einige Wochen oder Monate lang nicht – so gewinnen sie an Dichte. Mit speziellen Wachstumsseren kurbelst du dein Haarwachstum zusätzlich an. Die Pinzette solltest du nur ansetzen, um einzelne Härchen zwischen deinen Augenbrauen zu entfernen. Besonders cool wirkt der Look übrigens, wenn deine Augenbrauen eine möglichst gerade Form haben. Das Styling funktioniert ähnlich wie beim Soap-Brow-Look: Kämme die Härchen nach oben, fülle Lücken mit einem Augenbrauenstift auf und fixiere sie zum Schluss mit Augenbrauengel.

Dasselbe Prinzip gilt für Bushy Brows oder auch Fluffy Brows sowie Brow Feathering – mehr ist auch bei diesen Styles definitiv mehr. Lass deine Brauen sprießen und kämme die Haare mit einem Bürstchen und Augenbrauengel nach oben. Wenn du deine Brauen mit Puder und Stift nachzeichnest, wirken sie noch dichter. Achte beim Nachzeichnen aber darauf, dass sie nicht zu akkurat oder gar perfekt werden. Denn auf Natürlichkeit kommt es bei all diesen lässigen Brauen-Looks an.

Auffällig unauffällig: Bleached Eyebrows

Gerade im Kontrast zu dunklen Haaren versprechen beinahe unsichtbare, gebleichte Augenbrauen einen starken Style, der garantiert auffällt. Blondiere für Bleached Eyebrows deine Augenbrauen, sodass sie kaum noch zu erkennen sind. Wenn du dir noch unsicher bist, ob Bleached Eyebrows zu dir passen, kannst du mit wenigen Hilfsmitteln auch einen kurzfristigen Effekt erzielen. Pudere deine Brauen einfach mit einem hellen Produkt ab. Hilf bei besonders dunklen Brauen mit Concealer nach, den du sparsam auf den Härchen verteilst. Wenn du dich für die dauerhafte Variante entscheidest, kannst du entweder selbst färben oder färben lassen.

90er-Jahre-Revival: Bunte Augenbrauen

Bunte Augenbrauen stellen einen starken Kontrast zur Natürlichkeit von Boy Brows und Messy Brows dar. Sie sind auffällig, extravagant – und damit auf jeden Fall etwas für Mutige. Den farbenfrohen Look kannst du mit hochpigmentiertem Lidschatten ausprobieren, bevor du dich für die dauerhafte Variante entscheidest. Pudere deine Brauen damit großzügig ab und schau, ob dir der Look gefällt. Du liebst das bunte Ergebnis? Dann bist du bereit fürs Färben. Bei sehr ausgefallenen Nuancen empfehlen wir dir allerdings den Gang zum Profi – für ein gleichmäßiges, intensives und langanhaltendes Farbergebnis.

Trend-Augenbrauen: Diese Produkte brauchst du

Passt zum Trend „farbige Augenbrauen“

Do it yourself