NUR NOCH HEUTE: 20 %* auf Make-up – shoppe neue Looks zum Traumpreis! Code:MAKEUP20Code kopieren

2 Gratis-Proben     4-5 Tage Lieferzeit     Versandkostenfrei ab CHF 29     Gratis-Geschenkverpackung
FilialenAKTIONEN
Kosmetik

Eyeliner auftragen

Tipps & Tricks

Hand aufs Herz: Wie viele Anläufe brauchst du, bis du mit deinem Lidstrich zufrieden bist? Zu viele? Wir verraten dir ein paar Tricks, die dir ab sofort beim Eyeliner auftragen helfen. Außerdem geben wir dir einen Überblick über verschiedene Eyeliner-Produkte sowie über aktuelle Trends. Zusätzlich verraten wir dir, welche Eyeliner Looks zu deiner Augenform passen. Hier liest du mehr!

(No) Drama, Baby! So gelingt dir ein präziser Lidstrich

Du möchtest dir einen sauberen Lidstrich ziehen, der deinen Wimpernkranz optisch ausfüllt und deine Augen hervorhebt? Mit der richtigen Technik ist das tatsächlich gar nicht so schwer. Wir zeigen dir Schritt für Schritt wie du mit flüssigem Eyeliner einen Basic-Lidstrich ziehst. Sitzt der klassische Lidstrich erst einmal, erweiterst du den Look im nächsten Schritt ganz einfach und zauberst dir einen Winged Eyeliner. Hier liest du, wie es funktioniert.

Perfekt betonte Augen

dank Lidstrich

Eyeliner sauber auftragen: Step-by-Step-Anleitung

  • Beginne mit einem gereinigten und trockenen Augenlid, damit dein Eyeliner Look möglichst lange hält. Mit etwas Lidschatten-Basis schaffst du dir eine noch bessere Grundlage.
  • Stütze deinen Ellbogen, wenn möglich, auf einem Tisch ab. So hast du mehr Halt und eine ruhige Hand. Schaue jetzt in den Spiegel, hebe deinen Kopf leicht und senke den Blick.
  • Setzte den Eyeliner in der Mitte deines Augenlids so nah wie möglich am Wimpernkranz an. Fixiere dein Lid, wenn nötig, ganz leicht mit deinen Fingern. Ziehe die Linie jetzt nach außen bis zu deinem Augenwinkel – bleibe dabei so dicht wie möglich an deinem Wimpernansatz.
  • Setze jetzt außen am Augenwinkel an und ziehe die Linie ganz durch bis zu deinem Augeninnenwinkel. Bist du noch ungeübt, musst du die Linie nicht in einem Rutsch durchziehen: Tupfe erst Punkte entlang deines Wimpernkranzes und verbinde sie anschließend einzeln.

So machst du aus deinem klassischen Lidstrich einen Winged-Eyeliner-Look

  • Orientiere dich an deinem unteren Wimpernkranz und folge der imaginären Linie Richtung Augenbraue. Setze dort einen Punkt, wo dein Wing enden soll.
  • Ziehe jetzt, von deinem Augenwinkel aus, eine Linie nach oben bis zu dem gesetzten Punkt.
  • Setze den Eyeliner als nächstes an dem Punkt an, ziehe eine Linie zu deinem oberen Wimpernkranz und verbinde sie mit deinem Lidstrich.
  • An deinem Augenwinkel müsste jetzt ein kleines Dreieck zu erkennen sein, das noch nicht mit Farbe ausgefüllt ist. Dieses kleine Dreieck ist dein Wing. Fülle ihn mit deinem Eyeliner aus – fertig ist der Look.
  • Eine besonders scharfe Kante zauberst du dir mit folgendem Trick: Nimm dir ein Kosmetiktuch, falte es und wische damit schräg unter deinem Wing nach oben. Arbeite dann mit Concealer nach.

Fest oder flüssig: Diese Eyeliner gibt es

Möchtest du dir einen Eyeliner kaufen, wählst du zwischen vielen verschiedenen Produkten aus. Das sind die gängigsten.

Eyeliner – große Auswahl für den zauberhaften Augenaufschlag

  • Flüssige Eyeliner sind besonders farbintensiv und vielseitig einsetzbar. Die auch „Dip Liner“ genannten Produkte sind allerdings sehr feucht und können nach dem Auftragen leicht verschmieren, daher brauchst du vorher etwas Übung – und Geduld.
  • Eyeliner-Stifte mit Filz-Mine sind im Grunde auch flüssige Eyeliner. Durch die Mine sind sie jedoch nicht ganz so nass wie die Dip Liner. Das macht sie zum idealen Produkt für Anfänger. Die Deckkraft kann jedoch häufig nicht mit den ganz flüssigen Eyelinern mithalten.
  • Gel Eyeliner gibt es als Stifte und im Tiegel. Produkte im Tiegel trägst du mithilfe eines Pinsels auf. Das braucht definitiv etwas Übung. Die Stifte eignen sich auch gut für Anfänger. Gel Eyeliner sind nicht besonders farbintensiv, aber dafür ideal zum Verblenden und für Smokey Looks.
  • Kajalstifte werden eigentlich nicht als Eyeliner bezeichnet, erfüllen jedoch den gleichen Zweck. Kajalstifte zaubern ähnlich wie Gel Eyeliner tolle Smokey Eyes. Sie eignen sich eher zum Verblenden und weniger für Präzisionsarbeit. Je fester die Mine, desto präziser die Linie.

Deine individuelle Augenform mit Eyeliner betonen

Eyeliner schenken deinen Augen mehr Ausdruck. Doch nicht jedes Auge sieht gleich aus. Wir zeigen dir, welche Techniken deine natürliche Augenform unterstreichen.

So individuell wie du: Tipps für Eyeliner-Looks nach Augenform

  • Runde Augen werden am besten mit einem Lidstrich betont, der in der Mitte des Lids beginnt. Schwinge den Lidstrich am Ende leicht nach oben aus.
  • Mandelförmige Augen gelten als besonders ausgeglichen. Ihnen steht fast jeder Look. Hier bietet es sich an, den Platz auf dem beweglichen Lid auszuschöpfen. Hebe deine Augenform mit einem klassischen Lidstrich und einem großen Wing hervor.
  • Weiter auseinander stehende Augen wirken etwas harmonischer, wenn der Lidstrich bereits im Innenwinkel der Augen beginnt und dort etwas breiter gezogen wird. Lass den Eyeliner nach außen hin dünn auslaufen.
  • Engstehende Augen kommen am besten zur Geltung, wenn du den Lidstrich in der Mitte beginnst und deinen äußeren Augenwinkel stärker betonst. Ein Eyeliner Look mit kleinem Wing eignet sich hier gut.
  • Schlupflider profitieren von einem klassischen Cat Eye. Diesen Eyeliner Look kreierst du, indem du einen dünnen Lidstrich zeichnest und nach außen leicht ausschwingst. Tipp: Beginne zuerst außen mit der Flügelspitze und stelle sicher, dass sie bei geöffnetem Auge sichtbar ist.
  • Monolider betonst du mit einem dünnen schwungvollen Lidstrich oder einem dramatischen Winged Look. Beginne auch hier zuerst außen mit dem Wing und arbeite dich nach innen vor. Verwende einen wasserfesten Eyeliner, damit dein Lidstrich länger hält.

Mit dem Beauty Mirror

herausfinden, welche Eyeliner-Looks zu dir passen

Eyeliner Trends: Probier’s aus!

Experimentierfreudig? Es muss nicht immer ein klassisch schwarzer Lidstrich sein. Schon ein brauner Eyeliner oder ein dunkles Blau sorgen für ein wenig Abwechslung. Die neuesten Eyeliner-Trends kombinieren sogar gleich mehrere Farben.

Beim sogenannten Ombre Eyeliner Look spielst du mit Farbverläufen von hell nach dunkel. Dezent wird es, wenn du in der gleichen Farbfamilie bleibst. Magst du es auffällig? Dann wähle bunte Eyeliner in unterschiedlichen Farben. Wie wäre es mit einem pastellfarbenen Regenbogen für deine Augenlider? Gute Laune ist da vorprogrammiert. Eyeliner-Trends experimentieren aber nicht nur mit Farben. Beim Graphic-Liner-Look spielst du auch mit Formen. Deiner Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt.

Statement Liner

für individuelle Looks