Wir schenken dir 25 %* ab CHF 50 Bestellwert und 30 %* ab CHF 130 Bestellwert | Code:OCTOBER Code kopieren

2 Gratis-Proben     4-5 Tage Lieferzeit     Versandkostenfrei ab CHF 29     Gratis-Geschenkverpackung
FilialenAKTIONEN
Kosmetik

Der perfekte Messy Bun

Lässig und stylish

Perfekt unperfekt – das ist der Messy Bun. Die Lieblingsfrisur von Models und Langschläfern sieht herrlich lässig und mühelos gestylt aus. Doch leider ist der Messy Bun oft ein Zufallsprodukt. Oder hast du schon mal versucht, den Haarknoten vor dem Spiegel absichtlich lässig zu binden? Das kann gefühlt Stunden dauern. Wir verraten dir, wie es dir zukünftig ganz einfach gelingt und was du alles dafür brauchst. Für deinen lässigen Look.

Was ist ein Messy Bun?

Messy Bun bedeutet so viel wie „unordentlicher Dutt“. Er ist quasi die coole kleine Schwester des eleganten, klassischen Haarknotens. Der perfekte Messy Bun sitzt locker auf deinem Kopf und ist leicht zerzaust. Natürlich schauen auch ein paar Haarspitzen aus dem Dutt heraus. Du kannst sie glätten, kreppen oder mit deinem Lockenstab Beach Waves zaubern. Ganz so, wie es dir gefällt. Ob Boho, verspielt oder klassisch: Je nachdem, welchen Style du liebst, kannst du den Messy Bun auch variieren.

Du kannst zum Beispiel nur einen Teil der Haare in deinen Dutt aufnehmen und den Rest offen lassen. Das ist ein sogenannter „Half Bun”. Eine weitere – etwas aufwendigere, aber ziemlich stylische – Variante des Messy Buns: Flechte einzelne Haarsträhnen und nimm sie in deinen „undone” Dutt mit auf. Wir lieben diesen verspielten, romantischen Style!

Der perfekte Messy Bun: Was brauchst du dafür?

Auch wenn er so mühelos aussieht: Für den perfekten Messy Bun brauchst du das richtige „Equipment“. Die Grundausstattung besteht aus Haargummis und Haarnadeln. Wähle am besten ein transparentes Haargummi – oder ein ganz feines, das auf deine Haarfarbe abgestimmt ist. Kleine, durchsichtige oder an deine Haarfarbe angepasste Haargummis verschwinden nämlich in deiner Mähne und ziehen keine ungewollte Aufmerksamkeit auf sich. Für einen mühelosen Look.

Mit diesen kleinen Helferlein stylst du deinen Messy Bun

  • Haargummis
  • Kamm
  • Haarspray
  • bei kürzeren Haaren: Haarklammern
  • optional: Meersalz-Spray

Mit zusätzlichen Accessoires verleihst du deinem Messy Bun noch mehr Persönlichkeit. Ob Haarreifen mit Perlen, seidige Bänder, kleine Klammern oder bunte Clips: Du hast die Qual der Wahl. Sie unterstreichen deinen persönlichen Style, egal, ob du ein Boho-Fan bist oder den klassischen Look liebst – sie machen deinen unordentlichen Dutt einzigartig.

So stylst du deinen Messy Bun: Step-by-Step-Anleitung und Tricks

Je nach Anlass und deinem persönlichen Kleidungsstil, kannst du deinen Messy Bun unterschiedlich stylen. Wie das geht? Wir verraten es dir! Beachte bitte: Damit dir der perfekte Dutt gelingt, brauchst du mindestens schulterlange Haare. Hast du sehr feines Haar, kannst du sie mit Meersalz-Spray griffiger machen oder mit einem Kamm toupieren – so hat dein Bun mehr Halt.

Schritt für Schritt zum perfekt unperfekten Dutt:

  • Nimm deine Haare zusammen, so als würdest du sie zu einem hohen Pferdeschwanz binden. Ziehe die Haare aber nicht ganz durch das Haargummi – sondern so, dass eine Schlaufe entsteht. Falls du nur einen Teil deiner Haare zu einem Dutt hochbinden möchtest, teile mit einem Kamm verschiedene Partien ab. Achtung: Kämme deine Haare vor dem Styling nicht, sonst verlieren sie Griffigkeit.
  • Wickle nun das Haargummi um die Schlaufe herum.
  • Ziehe jetzt eine Strähne aus deinem Schlaufen-Zopf heraus. Wickle diese Strähne ringsum den Zopf herum und stecke sie hinten unter dem Zopf mit einer Haarnadel fest.
  • Mach so weiter, bis das Haargummi nicht mehr zu sehen ist und der Haarknoten genug Volumen hat.
  • Ziehe einzelne Haarsträhnen mit deinen Fingern aus dem Bun heraus – so kreierst du den “unordentlichen” Look. Diese Strähnen kannst du stylen, wie es dir am besten gefällt. Du kannst sie einfach natürlich lassen, kreppen oder glätten.
  • Fixiere den Dutt mit Haarspray – so stellst du sicher, dass dein Haarstyle den ganzen Tag dort bleibt, wo er bleiben soll. Fertig ist dein perfekter Messy Bun.

Der beste Freund des Messy Buns

Verspielt und alltagstauglich

Messy Bun richtig stylen: Tipps und Tricks für deinen perfekten Look

Damit dein Messy Bun den ganzen Tag dort bleibt, wo er bleiben soll, raten wir dir, einen Messy Bun zwei bis drei Tage nach dem Haarewaschen zu stylen. Dein Haar hat dann Zeit, natürliche Öle zu produzieren, die für mehr Griffigkeit sorgen. Alternativ kannst du auch mit Trockenshampoo für Textur sorgen. Deine Haare sind hinten kürzer? Dann fixiere ungewollt herausfallende Strähnen mit Bobby Pins. Lockige und dicke Haare musst du nicht glätten, bevor du dich an das Styling machst – in natürlichen Curls hält der Dutt nämlich am besten. Ein weiterer Tipp für Curly Girls: Style dein dickes Haar kopfüber zum Bun. Das sorgt für einen natürlichen Look.

Du hast Lust auf weitere coole Hairstyles?

Versuche doch mal diesen!