• 2 Gratis-Proben
  • Nur 2-4 Tage Lieferzeit
  • Versandkostenfrei ab CHF 120
    Ab CHF 120 liefern wir versandkostenfrei innerhalb der Schweiz an Ihre Wunschadresse.
  • Gratis-Geschenkverpackung
    Lassen Sie Ihr Geschenk gratis verpacken und fügen Sie eine Karte mit einer persönlichen Nachricht hinzu.
25 %*** auf Pflege: Jetzt Ihre Haut verwöhnen & sommerlich sparen mit Code TYME25

Sehr trockene Haut

Hauttrockenheit ist nicht nur ein Phänomen des Winters, auch im Sommer leiden viele Menschen unter spröder, rissiger und juckender Haut. Die trockene Gesichtshaut stellt dabei viel mehr als nur ein ästhetisches Problem dar, denn die geschwächte Hautbarriere ist ein idealer Nährboden für eindringende Krankheitserreger. Um die Lebensqualität zu verbessern sowie Narbenbildung und einer vorzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken, empfiehlt sich die richtige kosmetische Behandlung ebenso wie die Beachtung einiger grundsätzlicher Tipps gegen trockene Haut.

Was ist die Ursache trockener Haut?

Was ist die Ursache trockener Haut?

Sehr oder sogar extrem trockene Haut entsteht, wenn die Haut nicht allein in der Lage ist, ihren Feuchtigkeits- und Fettverlust auszugleichen. Die Talgdrüsen produzieren zu wenig Fett, wodurch auch Wasser von der Haut nicht in ausreichender Form gebunden werden kann. Als Folge spannt die extrem trockene Haut, wird spröde, rissig und ruft verstärkten Juckreiz hervor. Neben der genetischen Veranlagung und dem Alter spielen zahlreiche weitere Faktoren bei der Entstehung von trockener Haut eine wesentliche Rolle. Dazu gehören eine zu aggressive Reinigung und die Verwendung stark entfettender Pflegeprodukte. Ausserdem begünstigen auch Hormonschwankungen, zum Beispiel in den Wechseljahren, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes Mellitus, Zwangsstörungen, beispielsweise ein Waschzwang, und die Einnahme von Medikamenten die Entstehung trockener Haut.
Weitere Ursachen für trockene Haut können aber auch einfach der Einfluss von Hitze im Sommer sowie von kühlen Temperaturen im Winter als Faktoren für sehr trockene Haut ausgemacht werden: Während im Sommer eine übermässige Schweissproduktion, die Sonneneinstrahlung und gechlortes Badewasser der Haut sukzessive Flüssigkeit entziehen, setzen im Winter vor allem der Wechsel zwischen kalten Aussentemperaturen und warmer Heizungsluft der Haut nachhaltig zu.

Trockene Haut – was tun?

Trockene Haut: Gesunde Ernährung und ausreichend Flüssigkeit

UUm extrem trockene Haut vorzubeugen, können einige Tipps beachtet werden. In erster Linie gilt es, sich gesund zu ernähren und ausreichend zu trinken, sodass die Haut ihren Feuchtigkeitshaushalt von innen heraus regulieren kann. Um Mangelerscheinungen entgegenzuwirken, empfiehlt sich zusätzlich die ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen. Gerade in Stresssituationen und im Winter ist die Aufnahme von Zink essentiell, da dieses die Zellerneuerung unterstützt, die körpereigenen Abwehrkräfte stärkt und entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Ebenso wichtig ist eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen, um trockener Haut vorzubeugen. Während Vitamin A dem Körper beim Aufbau neuer Hautschichten hilft und die Zellwände stabilisiert, reduziert Vitamin E den Feuchtigkeitsverlust der Haut. Da die Haut auch Spiegel der Seele ist, sollte zudem generell auf einen gesunden Lebensstil mit ausreichend Bewegung und genügend Ruhephasen geachtet werden. Genussmittel wie Alkohol, Tabak und Nikotin sollten gemieden werden, da diese die Durchblutung der Haut und damit die Nährstoffversorgung erheblich stören. Um einen möglichst hohen Schutz der empfindlichen Haut gegenüber äusseren Umweltfaktoren wie Luftverschmutzung sowie Sonnen- und UV-Einstrahlung zu gewährleisten, ist die Anwendung von speziell für die Bedürfnisse der trockenen Hautpartien im Gesicht entwickelten Pflegeprodukte von grosser Wichtigkeit.

Welche Pflege hilft bei trockener Haut?

Die richtige Pflege bei trockener Haut

Vor allem bei der Pflege sehr trockener Haut im Gesicht sollten Cremes und Kosmetika gewählt werden, die feuchtigkeitsspendend und rückfettend sind sowie auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe weiteren Hautreizungen vorbeugen. Für die Reinigung der empfindlichen Gesichtspartie eignen sich daher vor allem ein leichter Schaum, ein pflegendes Öl oder eine milde Reinigungsmilch wie die Comfort Cleansing Milk von Lancaster, die schonend Rückstände entfernt und die Haut intensiv mit Feuchtigkeit versorgt.
Bei der Reinigung der Gesichtshaut sollte zusätzlich darauf geachtet werden, das Gesicht nur sanft mit lauwarmem Wasser abzuspülen und die empfindliche trockene Haut nicht intensiv mechanisch zu bearbeiten: Grob reinigende Bürsten, starkes Rubbeln mit dem Handtuch und Peelings mit grob schleifenden Reinigungspartikeln sind bei trockener Haut im Gesicht nicht zu empfehlen, da diese Einwirkungen die ohnehin angegriffene Haut zusätzlich reizen. Reinigungsprodukte für die empfindliche Haut sollten möglichst seifenfrei sein.
Bei der Reinigung des gesamten Körpers sollte, um Feuchtigkeitsverlust vorzubeugen, eine Dusche mit hochwertigen, intensiv pflegenden Duschölen einem ausgiebigen Bad vorgezogen werden, da dieses die Haut zusätzlich austrocknet. Zur anschliessenden Pflege eignen sich vor allem reichhaltige Cremes wie die Regenerierende Körperbutter von Biotherm. Bei sehr trockener und zu Neurodermitis neigender Haut empfiehlt sich eine spezielle medizinische Hautpflege mit angereichertem Urea, welches Spannungsgefühl und Juckreiz mindert. Urea hilft den Hautzellen, sich untereinander zu verbinden und bringt diese so wieder in Gleichgewicht. Bei der Pflege der Haut sollte besonders im Winter und bei reiferer Haut, deren Talgdrüsen weniger aktiv sind, auf Cremes mit einem höheren Fettgehalt zurückgegriffen werden.

Pflege für trockene Haut



Wie kann man sich bei trockener Haut schminken?

Das richtige Make-up für trockene Haut

Beim Schminken von trockener Haut ist eine Grundierung in Form eines flüssigen, feuchtigkeitsspendenden und gut deckenden Make-up-Fluids zu empfehlen. Vorab lohnt sich zudem das Auftragen einer Gesichtscreme für trockene Gesichtshaut, die auf Basis hochwertiger Inhaltsstoffe und mit integriertem UV-Filter vor schädlichen Umweltbelastungen wie Wind, Kälte und UV-Strahlen schützt. Zur Korrektur von Augenringen und Unreinheiten eignet sich bei trockener Haut ein Concealer mit Lichtschutzfaktor und wasserfester Rezeptur, beispielsweise der Fake up Concealer von Benefit.

Gerade bei sehr trockener Haut sollte das Make-up nicht zu dick aufgetragen werden, da es sonst die Gefahr besteht, dass dieses abbröselt.

Make-up für trockene Haut